↑ Index | Instagram | Facebook | Deutsch | PS-Photo




Geführte Ski-Expedtion Volcano San José (5856 m)
Chilenische Anden. 6-16 Oktober 2019 




Volcan San José ist ein 5856 m hoher Vulkan an der chilenenisch-argentinischen Grenze. Der Berg ist ein nahezu perfekter Ski-5000er - fantastische Skiabfahrten mit 2500-3000 Höhenmetern, unweit der Hauptstadt Santiago de Chile. Nach vielen Skitouren und -expeditionen in verschiedenen Gebirgsregionen ist der San José nach wie vor einer meiner Lieblings-Skiberge. 
Der Berg kann großteils auf Tourenski bestiegen werden  - aber durch die Höhe, Länge, das Wetter/die Kälte und Logistik ist er dennoch ein ernsthaftes Unternehmen. Die Tour wird von zwei erfahrenen ACMG (Association of Canadian Mountain Guides) -zertifizierten Guides geführt: 

Grigory is ein ACMG Ski Guide mit viel Erfahrung in Regionen wie like Kamtschatka, Siberien, dem Kaukasus und selbstverständlich auch Südamerika. Peter ist ein ACMG Apprentice Ski Guide, mit vielen Touren und einigen Ski-Erstbefahrungen in den Anden, Kaukasus und Tien Shan (bis 7000m). Mit Ski war er schon zweimal am San José unterwegs. 

Die Tour ist auf 4 Teilnehmer beschränkt, also pro Guide 2 Gäste. Das erhöht die Sicherheit und wir haben mehr Optionen. So lassen wir es z.B. offen, den Marmolejo (6109 m), südlichster 6000er der Welt, “mitzunehmen”, sofern Gruppe, Wetter und Zeit es zulassen,


Ablauf

Day 1: Ankunft in Santiago de Chile. Ausrüstungs-Check.
Day 2: Logistik-Tag in Santiago: Essen für die Tour, Ausrüstung organisieren (sofern notwendig), Erholung vom Flug, optional mit bedachtem Antesten des exzellenten chilenischen Weines. 
Day 3: Transport zum Refugio Lo Valdes (2000 m) im Cajon del Maipo.  
Day 4: Aufstieg zur Hütte “Plantat” (3156m). Diese einfache Schutzhütte ist unser Basislager. 
Day 5: Aufstieg zum Camp 1 (4200m). Übernachtung in Zelten
Day 6: Akklimatisations-Skitour 
Day 7: Aufstieg zum Camp 2 (ca. 5000m). Übernachtung in Zelten
Day 8: Aufstieg zum Gipfel (5856m), dem Krater das Vulkanes San José. Der letzte Abschnitt des Aufstieges ist meist abgeblasen und schneefrei. Der beste Teil folgt: Die Abfahrt - 2500-3000 Hm! Optional: Besteigung des Nordgipfels (5740m), der oft etwas mehr Schnee nahe des Gipfels hat. 
Day 9: Extra-Tag im Falle von Schlechtwetter oder unzureichender Akklimatisation  
Day 10: Extra-Tag im Falle von Schlechtwetter oder unzureichender Akklimatisation
Day 11: Abfahrt vom Plantat und Rückkehr nach Santiago. 

Dieser Plan lässt genug Zeit zum Akklimatisieren und für Eventualitäten (z.B. verspätetestes Fluggepäck) und maximiert die Gipfelchances. Werden die Tage nicht gebraucht füllen wir sie mit weiteren Skitouren (: 

Datum: 6-16 Oktober 2018. 
Preis: 2500 EUR.
Der Preis beeinhaltet: 
  • Zwei ACMG-zertifizierte Guides
  • Unterkunft in Hotel in Santiago, im Refugio Lo Valdes, Planat und Zelten am Berg
  • Alle Mahlzeiten in den refugios und auf der Tour. Anmerkung: Wir werden zusammen als Gruppe in Santiago Touren-Verflegung einkaufen. Die Kosten und Menge dafür sind recht großzügig angesetzt, können aber je nach Anspruch und erwartetem Appetit schwanken (:
  • Transport von Santiago nach Lo Valdes und retour
  • Zelte 
  • Pferde zum Transport von Ausrüstung zum Plantat. 
  • Wie sonst auch - viel Spaß!